PRIVACY POLICY/ HINWEISE ZUM DATENSCHUTZ​

Stand: März 2022

Wir (si:cross GmbH) möchten Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten informieren.

Inhaltsverzeichnis

A. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung, DS-GVO) für die Datenverarbeitung auf unseren Online-Angeboten ist:

si:cross GmbH
Ibsenstr. 62, 10439 Berlin
Telefon: +49 15116811175
E-Mail: info@sicross.com

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Pascal Jung
Ibsenstr. 62, 10439 Berlin
Telefon: +49 152 38202546
E-Mail: pascal@sicross.com

B. Informatorischer Besuch unserer Webseiten

1. Logfiles

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Aus technischen Gründen erheben wir jedoch automatisch Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (Logfiles). Es handelt sich um folgende Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

 

Die Speicherung der IP-Adresse für die Dauer der Sitzung ist erforderlich, um Ihnen unsere Webseiten anzeigen zu können. Die Verarbeitung der übrigen Daten dient insbesondere der Gewährleistung der dauerhaften Funktionsfähigkeit sowie Sicherheit unserer Webseiten und informationstechnischen Systeme.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung besteht darin, die genannten Zwecke zu erreichen.

Die Logfiles werden für die Dauer von 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, sie müssen zur Nachverfolgung eines identifizierten Angriffs ausnahmsweise länger vorgehalten werden.

2. Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien

Außerdem setzen wir Cookies auf unseren Webseiten ein. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch auf Ihren PC oder Ihr mobiles Endgerät heruntergeladen und gespeichert werden. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseiten bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite bzw. beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht.

Am 1. Dezember 2021 ist das Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz (TTDSG) in Kraft getreten. Soweit dieses auf die von uns eingesetzten Cookies und vergleichbaren Technologien Anwendung findet, holen wir gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG Ihre ausdrückliche Einwilligung über unser Cookie-Banner ein oder es besteht eine technische Notwendigkeit gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG im Hinblick auf die Gewährleistung der dauerhaften Funktionsfähigkeit sowie Sicherheit unserer Webseiten und informationstechnischen Systeme. Sofern es sich um personenbezogene Daten handelt, stützen wir uns im Übrigen wie auch für weitergehende/nachfolgende Verarbeitungen auf Rechtsgrundlagen aus der DS-GVO, regelmäßig ebenfalls auf ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Grundsätzlich können die Sie Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können.

3. Einsatz von Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z. B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden von Google ggf. in einem Profil zusammengefasst, das dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Endgerät zugeordnet ist.

Des Weiteren können wir Google Analytics u. a. Ihre Maus- und Scrollbewegungen und Klicks aufzeichnen. Ferner verwendet Google Analytics verschiedene Modellierungsansätze, um die erfassten Datensätze zu ergänzen und setzt Machine Learning-Technologien bei der Datenanalyse ein.

Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z. B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Speicherdauer

Bei Google gespeicherte Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, werden nach 14 Monaten anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu ersehen Sie unter folgendem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de

4. Google reCAPTCHA

Wir nutzen „Google reCAPTCHA“ (im Folgenden „reCAPTCHA“) auf dieser Website. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf dieser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA entnehmen Sie den Google-Datenschutzbestimmungen und den Google Nutzungsbedingungen unter folgenden Links: https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://policies.google.com/terms?hl=de.

5. Hosting

Unsere Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein: RAIDBOXES GmbH, Hafenstraße 32, DE – 48153 Münster

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

C. e-Mail Newsletter

Sie können auf unserer Webseite einen E-Mail-Newsletter („Newsletter“) abonnieren. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter müssen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen. Zur Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse nutzen wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Sofern Sie dies bestätigen, speichern wir Ihre Daten so lange, bis Sie den Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient allein dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können.

Rechtsgrundlage ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an info@sicross.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Für den Versand der Newsletter nutzen wir die Dienste von MailChimp. Anbieter ist die Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA.

MailChimp ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z. B. E-Mail-Adresse), werden diese auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert.

Mit Hilfe von MailChimp können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mit MailChimp versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern von MailChimp in den USA. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z. B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Diese Informationen können nicht dem jeweiligen Newsletter-Empfänger zugeordnet werden. Sie dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://mailchimp.com/eu-us-data-transfer-statement/ und https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/#Annex_C_-_Standard_Contractual_Clauses.

Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, um künftige Mailings zu verhindern. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von MailChimp unter: https://mailchimp.com/legal/terms/.

Wir haben ein sog. „Data-Processing-Agreement“ mit MailChimp abgeschlossen, in dem wir MailChimp verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

D. Datenverarbeitung in der geschäftlichen Kommunikation

1. Allgemeine Kommunikation

Wenn Sie mit uns im geschäftlichen Kontakt stehen, erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten die wir von Ihnen und Ihren Mitarbeitern erhalten. Diese Daten können wir direkt von Ihnen erhalten oder beispielsweise Ihrer E-Mail-Signatur entnommen haben. Es kann sich dabei um folgende Daten handeln:

  • Name,
  • E-Mail Adresse,
  • Telefon- u. Faxnummer sowie
  • weitere Angaben aus der Signatur

Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt in diesem Fall darin, mit Ihnen zu dienstlichen/geschäftlichen Zwecken kommunizieren zu können.

Wir löschen ihre Daten nach Zweckentfall. Bestimmte Daten speichern wir bis zum Ablauf gesetzlicher Verjährungsfristen (regelmäßig drei Jahre) und/oder gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, etwa aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch, (regelmäßig bis zu zehn Jahre).

2. Audio- und Videokonferenzen

Zur Durchführung von Video- und Audiokonferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video- und Audio-Meetings setzen wir Videokonferenztools von Drittanbietern ein. Hierbei werden folgende Datenkategorien verarbeitet:

  • Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen),
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern),
  • Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotografien, Videos),
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Die Verarbeitung der Daten dient dazu, Online-Meetings / Videokonferenzen einzurichten und durchzuführen. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO oder nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern.

Wir setzen folgende Videokonferenztools ein:

Google Meet: Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de 

Zoom Meetings: Anbieter ist Zoom Video Communications, Inc. Hinweise zur Datenverarbeitung: https://explore.zoom.us/de/privacy/ 

Wir haben mit den Anbietern jeweils eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Um eine hinreichende Garantie für etwaige Datenübermittlungen in die USA oder sonstige Drittländer zu gewährleisten, finden die EU-Standardvertragsklauseln Anwendung.

E. Nutzung der si:cross Lösung

Wir bieten eine SaaS-Anwendung für unternehmensinterne Podcasts an („si:cross“ oder „Anwendung“). Die Anwendung kann über einen Webbrowser oder eine mobile App genutzt werden. Wenn Sie als Mitarbeiter eines unserer gewerblichen Kunden („Kunde“) die Anwendung nutzen, ist der Kunde aus datenschutzrechtlicher Sicht für die Datenverarbeitung verantwortlich. Wir werden insoweit als Auftragsverarbeiter für den gewerblichen Kunden tätig. 

Wenn Sie die Anwendung nutzen, werden Ihre personenbezogenen Daten wie folgt verarbeitet:

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Wenn Sie die Anwendung über einen Webbrowser nutzen, werden automatisch Logfiles erhoben. Es handelt sich dabei um folgende Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

 

Wenn Sie die Anwendung über eine mobile App nutzen, werden folgende Geräteinformationen automatisch verarbeitet:

  • IP-Adresse
  • Geräte-ID
  • Geräteart
  • gerätespezifische Einstellungen 
  • App-Einstellungen 
  • App-Eigenschaften, 
  • das Datum und die Uhrzeit des Abrufs,
  • Zeitzone 
  • die übertragene Datenmenge und 
  • die Meldung, ob der Datenaustausch vollständig war, 
  • Betriebssystem

 

Außerdem können Sie sich einen persönlichen Account erstellen und über die Anwendung Inhalte (z.B. Texte, Audioaufnahmen) einstellen. Im Einzelnen können dabei folgende Daten erhoben werden:

  • Vorname, Nachname
  • Dienstliche Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, dienstliche Telefonnummer)
  • Benutzername
  • Inhaltsdaten (Nachrichten, Videoaufnahmen, Audioaufnahmen)
  • Nutzerbezogene Klickstreamdaten
  • Metadaten

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen die Nutzung von si:cross über den Web-Browser oder die App zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Bitte beachten Sie, dass der Kunde, auf dessen Unternehmensprofil Sie si:cross nutzen, ggf. andere Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung hat. Weitere Informationen darüber erhalten Sie von dem Kunden.

3. Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden im Auftrag des Kunden verarbeitet. Der Kunde erhält daher Zugriff auf Ihre Daten. Darüber hinaus setzen wir Unterauftragnehmer für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein, mit denen wir Auftragsverarbeitungsverträge nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben. Eine Liste der aktuellen Dienstleister finden sie hier Sub-Processors.

Eine Datenübermittlung in Drittländer findet grundsätzlich innerhalb der EU statt. Im Rahmen des Hostings durch Amazon Web Services kann es allerdings zu Datenübermittlungen in Drittländer (z.B. USA) kommen. Zur Gewährleistung eines hinreichenden Datenschutzniveaus finden in diesen Fällen die EU-Standardvertragsklauseln Anwendung.

4. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald Sie nicht mehr für die oben genannten Zwecke benötigt werden.

F. Social Media Profile

Wir betreiben verschiedene Social-Media-Profile, um auf den jeweiligen Social-Media-Plattformen Informationen bereitzuhalten und um mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Bitte beachten Sie, dass von dem jeweiligen Plattformbetreiber Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden können, in denen Ihr Nutzungsverhalten zu Marktforschungs- und Werbezwecken gespeichert wird. Diese Nutzungsprofile können auch geräteübergreifend erstellt werden. Die Plattformbetreiber werten diese Nutzungsprofile aus, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Von der Datenverarbeitung können auch Personen betroffen sein, die bei der jeweiligen Social-Media-Plattform nicht als Nutzer registriert sind. Die Daten werden von den Plattformbetreibern gegebenenfalls auch mit anderen Unternehmen geteilt und in Länder außerhalb der EU übertragen.

Wir erhalten von dem Plattformbetreiber Informationen, insbesondere statistische Auswertungen, über die Besuche unseres Social-Media-Profils. Dabei kann es sich auch um personenbezogene Daten handeln. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch einer unserer Social-Media-Profile erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer vielfältigen Außendarstellung unseres Unternehmens und der Nutzung einer effektiven Informationsmöglichkeit zur Verbesserung unserer Außendarstellung sowie der Kommunikation mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Wenn Sie einem Plattformbetreiber eine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Weitere Informationen über Umfang, Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen auf Social-Media-Plattformen sowie zu Ihren Rechten gegenüber dem Plattformbetreiber finden Sie hier:

Facebook

Anbieter: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/privacy/explanation/

Instagram

Anbieter: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung: https://help.instagram.com/

Twitter

Anbieter: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy

LinkedIn

Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

G. Bewerber

Sie können sich bei uns auf unsere veröffentlichten Stellenangebote hin oder auch initiativ bewerben. Nachfolgend zeigen wir Ihnen auf, welche Daten hierbei verarbeitet werden.

1. Umfang der Datenverarbeitung

Während des Bewerbungsvorgangs verarbeiten wir nachfolgende Kategorien von Daten:

  • Private Kontakt- und Identifikationsdaten: z. B. Name, Vorname, akademischer Grad, Geschlecht, E-Mail-Adresse, Anschrift und Telefonnummer
  • Daten über Ihre fachlichen Qualifikationen, wie z. B. Schul- und Bildungsabschluss, Sprachkenntnisse, sowie Ihren Studien- oder Ausbildungsort, Zeugnisse 
  • Wenn Sie uns Ihren Lebenslauf zusenden, verarbeiten wir die darin angegebenen Daten, wie z. B. Fotos von Ihnen oder evtl. das Vorhandensein eines Führerscheins.
  • Ggf. sonstige von Ihnen im Rahmen der Bewerbung angegebene Daten

 

Ihre Bewerbungsunterlagen gehen dem in der Stellenausschreibung genannten Ansprechpartner zu und werden intern an weitere für den Bewerbungsvorgang zuständige entscheidungstragende Partner und Mitarbeiter weitergeleitet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden von uns verarbeitet, um zu prüfen, ob Sie im Rahmen der Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis bei uns in Frage kommen.

3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 26 Abs. 1 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragsanbahnung). Von Ihnen freiwillig gemachte und über das erforderliche Maß hinausgehende Angaben werden aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) verarbeitet, auf Ihre Bewerbung bestmöglich eingehen zu können. Machen Sie im Einzelfall Angaben, für deren Verarbeitung wir keine Rechtsgrundlage haben, werden wir diese nicht verarbeiten.

4. Empfänger der Daten

Intern haben nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für die genannten Zwecke benötigen. Das sind vor allem die zuständigen Partner, zuständige HR-Mitarbeiter sowie alle Personen, die an dem Bewerberauswahlprozess notwendigerweise beteiligt sind.

5. Speicherdauer

Wenn ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen zustande kommt, verarbeiten wir Ihre Daten zu Zwecken des Beschäftigungsverhältnisses entsprechend einer gesonderten Datenschutzerklärung, welche Sie sodann von uns erhalten, weiter.

Für den Fall, dass kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen zustande kommt, speichern wir Ihre Daten in der Regel für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt des Zugangs der Ablehnung bei Ihnen. Anschließend werden Ihre Bewerbungsunterlagen gelöscht.

H. Allgemeine Informationen

1. Werden personenbezogene Daten in ein Drittland übermittelt?

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich in der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums. Nur in Ausnahmefällen übermitteln wir Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittland“). Wir übermitteln personenbezogene Daten nur in ein Drittland, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DS-GVO erfüllt sind. Das bedeutet, dass die Verarbeitung Ihrer Daten dann nur auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission hinsichtlich des Datenschutzniveaus in dem jeweiligen Drittland oder besonderer Garantien erfolgt. Diese hinreichenden Garantien gewährleisten wir durch den Abschluss von sogenannten „Standardvertragsklauseln“. Es handelt sich dabei um ein von der Europäischen Kommission anerkanntes Vertragswerk zum Datentransfer in Drittländer. 

2. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) statt?

Nein, Sie werden keiner Entscheidung unterworfen, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie auf ähnliche Weise erheblich beeinträchtigt, die ausschließlich auf einer automatisierten Datenverarbeitung beruht (Art. 22 DS-GVO).

I. Ihre Rechte

Ihre nachfolgenden Rechte können Sie uns gegenüber jederzeit unentgeltlich unter info@sicross.com geltend machen:

  • Wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit unentgeltlich mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihr Widerruf hat keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und auf die Rechtmäßigkeit solcher Verarbeitungen, für die eine andere Rechtsgrundlage besteht.
  • Sie können gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Sie können außerdem verlangen, dass wir Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen;
  • Sie können gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;
  • Sie können gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • Sie können gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, soweit die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen, soweit wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder soweit Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Sie können gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir gestützt auf Ihre Einwilligung oder zur Vertragsdurchführung verarbeiten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder im Rahmen des technisch machbaren die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen (Recht auf Datenportabilität);
  • Sie können sich gemäß Art. 77 DS-GVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO verarbeiten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Thanks for helping us improving our solution

The data sent will only be processed for the purpose of handling your request. By submitting this form, I acknowledge receipt of the Privacy Policy.

We are curious to learn how to support you better and learn more about features you want us to build

The data sent will only be processed for the purpose of handling your request. By submitting this form, I acknowledge receipt of the Privacy Policy.

we are happy to
hear from you!

By submitting this form, I acknowledge receipt of the Privacy Policy